Eine neue Ära für österreichische Hosting Provider

Blog

Kategorien

Die Zeiten für österreichische Hosting Provider bleiben spannend. Immer mehr Unternehmen entdecken die Vorteile einer Cloud-basierten Infrastruktur (IaaS) wie sinkende Kosten und steigende Skalierbarkeit. Dadurch geraten traditionelles Hosting und Integration unter Druck.

Als europaweit tätiger Anbieter von Rechenzentrumsdienstleistungen haben wir schon viele Veränderungen erlebt. Aber seit dem Platzen der Dotcom-Blase gab es kein Ereignis, das es an Bedeutung mit dem Thema Cloud aufnehmen konnte. Im vergangenen Jahr haben wir über 400 Entscheidungsträger bei Cloud- und Hosting Providern in ganz Europa befragt, wie sie die Auswirkungen der Cloud auf ihr Unternehmen einschätzen. In diesem Jahr haben wir unsere Umfrage wiederholt, um festzustellen, ob sich die Einschätzungen geändert haben und wie sich die Zukunft der Umstellung auf die Cloud aus Sicht der Provider gestaltet.

Zu den wichtigsten Entwicklungen gehört die geänderte Nachfrage weg vom traditionellen Hosting (einschließlich Managed, Dedicated und Web Hosting) hin zu Cloud-basierten Services (IaaS und SaaS). Im vergangenen Jahr war trotz des allseits anerkannten Wachstums der Cloud die Nachfrage nach traditionellem Hosting noch höher als die Nachfrage nach Cloud Services. Die Teilnehmer der Umfrage sahen allerdings eine wachsende Nachfrage nach Cloud Services in den kommenden Jahren voraus.

In diesem Jahr haben wir genau diese wachsende Nachfrage registriert. Beinahe die Hälfte (42 %) aller Befragten in Österreich sagen, der Bedarf an IaaS sei inzwischen der höhere. Nur noch 16 % der österreichischen Befragten verzeichnen die höhere Nachfrage im Bereich traditionelles Hosting. Im Vorjahr lag diese Zahl europaweit noch bei 56 %, woraus ersichtlich wird, dass die Zukunft des traditionellen Hostings durch die immer beliebtere Cloud infrage gestellt wird.

Wie diese Zahlen belegen, befindet sich der Markt in einer Umbruchphase. Die Umstellung auf die Cloud nimmt Fahrt auf und Unternehmen arbeiten eng mit lokal tätigen oder international aufgestellten Service Providern zusammen, um die Migration in die Cloud zu bewerkstelligen. Das versetzt Service Provider in die Lage, die Möglichkeiten der Cloud zu monetarisieren und ihren Umsatz zu steigern.