Ein hoch auf die Offenheit - Warum sich unsere Neutralität für Sie auszahlt

Blog

Kategorien

Egal in welchem Bereich der IT-Welt, in den letzten Jahren hat sich eines immer wieder gezeigt: Wenn sich eine Technologie entwickelt, kommt es (fast) immer zu einer Spaltung. Die Einen setzen dabei üblicherweise auf proprietäre Ansätze während die Anderen auf Offenheit und Standards setzen. Jüngstes Beispiel in diesem Themenkreis ist die Diskussion um das sogenannte Software Defined Networking (SDN).

So schreibt Experte Reiner Dresbach in einem Kommentar für die Computerwoche, dass seiner Meinung nach die Zukunft des SDN in offenen Standards liege. „Die Vorteile von offenen Standards und Schnittstellen sind schnell erklärt: Unternehmen haben wesentlich größere Gestaltungsfreiheiten bei ihrer IT-Infrastruktur“, schreibt der Fachmann.

Wir setzen auf Neutralität

Unser Ansatz ist nicht ohne Grund Carrier-, Hersteller- und Technologie-neutral. Ein wirklich neutraler Rechenzentrumsanbieter ist vollkommen unabhängig von allen Netzwerk-, Hardware- oder Softwareanbietern. Denn: Genau dies ermöglicht unseren Kunden den Zugang zu der größten Vielfalt an Connectivity-Anbietern. So können unsere Kunden die zu Ihrem Unternehmen passenden Anbindungen auswählen und auch mehrere Carrier in Anspruch nehmen. Mit wichtigen Vorteilen für die Kunden, beispielsweise höhere Redundanz, mehr Ausfallsicherheit und weniger Kosten.

Unsere Neutralität führt auch dazu, dass sich unter unseren Kunden Interessengemeinschaften bilden, so genannte Communitys. Das Rechenzentrum agiert dabei als Marktplatz, auf dem sich die Unternehmen gegenseitig finden können. Unternehmen profitieren dabei von der nahe beieinanderliegenden Colocation mit anderen Marktteilnehmern entlang der Wertschöpfungskette ihres jeweiligen Sektors. Sie haben so die Möglichkeit, sich mit anderen Mitgliedern der Community sowie mit Kunden zu verbinden und neue Geschäftsbeziehungen einzugehen. Wir nennen diese Communitys „Hubs“.