Erfolgsmodell Cloud Service – Oder wie TIMEWARP von Interxions Qualitäten profitiert

Blog

Kategorien

Die weltweiten Ausgaben für Cloud Services wachsen nach wie vor rasant, wie verschiedene aktuelle Studien zeigen. Wenig Wunder, ermöglichen Cloud Services den Nutzern zahlreicher Vorteile. Aber auch die Anbieter profitieren vom rasanten Wachstum, wie etwa der Interxion-Kunde TIMEWARP.

Als Pionier für Cloud Services entwickelt TIMEWARP sein eigenes Angebot kontinuierlich weiter, um Kunden die Transformation zu Shared Services zu ermöglichen. Diesen Nachfragen kommen ausschließlich nur mehr Tier 3 Rechenzentrumsdienstleistungen nach, weil Verfügbarkeit das Schlüsselkriterium ist. Um das zu gewährleisten, setzt TIMEWARP auf Interxions Rechenzentren mit Sicherheitszertifizierungen nach ISO 27001 sowie ISO 22301.

Als Pionier hat Michael Pambalk-Rieger, Gründer und Geschäftsführer von TIMEWARP IT Consulting GmbH, bereits 2007 auf die Public Cloud gesetzt. Heute ist die Cloud im Bewusstsein vieler Unternehmen angekommen und der Erfolg am Markt gibt ihm Recht. Die langjährige Erfahrung, verbunden mit kontinuierlicher Verbesserung von Services, Automatisierung und Security tragen heute Früchte mit einer Zahl renommierter Kunden wie AUA, Santander Bank oder Interwetten.

Verlässlicher Partner

Die Kunden können aus einem Komplettangebot ihre gewünschten Bausteine beliebig mischen, dabei setzt TIMEWARP beim Portfolio sowohl auf eigenes Know-how, als auch auf verlässliche Partner. Managed Services und der Betrieb rund um die Uhr werden von den Technikern von TIMEWARP erbracht, während der Infrastruktur-Teil bei einem Partner verlässlich funktionieren muss – genau das gewährleistet Interxion. „Wir betreiben kein eigenes Data Center, denn um das geforderte Niveau aufzubauen ist ein derart großes Investment nötig, das ist nicht unser Business“, erklärt dazu Michael Pambalk-Rieger.

Zertifizierungen waren ein Hauptkriterium bei der Auswahl des neuen Rechenzentrum-Partners, nach reiflicher Evaluierung fiel die Wahl auf Interxion. Das höherwertige Angebot hat sich als gute Entscheidung erwiesen, wie Pambalk-Rieger weiter ausführt: „Je höher der Transformationsgrad zu Shared Services steigt, desto mehr fordern die Kunden Zertifizierungen. Ich verkaufe nur mehr Tier 3 Flächen und der größte Vorteil in der Partnerschaft mit Interxion sind die Sicherheits-Zertifizierungen nach ISO 27001 und ISO 22301. Solche Standards aufzubauen ist von den Kosten her für TIMEWARP nicht möglich.” Neben den Zertifizierungen investiert Interxion in Klimaanlage, Brandschutz und Security Maßnahmen, auch Green IT ist immer öfter ein Bewertungs-Kriterium.

Schlüsselkriterium Sicherheit

Martin Madlo, Managing Director von InterXion Österreich GmbH, fasst die Vorteile zusammen: „Verfügbarkeit ist heute das Schlüsselkriterium bei der Wahl eines Colocation-Partners und wir freuen uns, dass wir mit TIMEWARP einen Partner haben, dessen Kundenstruktur genau auf unsere Stärken reflektiert. In der heutigen ‚always-on digital world‘ bedeuten Ausfallzeiten entgangene Einnahmen. Neben überlegener Technik setzt Interxion auf einen disziplinierten Rechenzentrumsbetrieb, der sich in einer nachweisbaren Erfolgsbilanz niederschlägt, das zählt für unsere Kunden.“