In eigener Sache - Interxion lanciert Cloud Connect in Wien

Blog

Cloud Connect ermöglicht es Interxion-Kunden, das öffentliche Internet zu umgehen und einen privaten Zugang zum Cloud-Provider ihrer Wahl zu erhalten. Nun ist dies auch für österreichische Interxion-Kunden im Wiener Interxion-Rechenzentrum möglich.

Das zur eigenen IT-Infrastruktur passende Rechenzentrum auszuwählen, ist alles andere als leicht. Noch wichtiger wird es, die richtige Entscheidung zu treffen, wenn es darum geht, zuverlässige hybride IT-Lösungen für Anwendungen zu entwickeln und verwalten. Vor allem, wenn es auf eine schnelle Reaktionszeit ankommt.

Daher bieten wir mit der Cloud-Connect-Plattform eine sichere, private, zuverlässige und kosteneffektive Lösung, um Unternehmensanwendungen in der Cloud zu verwalten, ohne dabei auf Performance verzichten zu müssen. Cloud Connect ermöglicht es Unternehmen, sich über eine einzige Verbindung mit einem oder auch mehreren verschiedenen Cloud Providern zu verbinden. Damit können Unternehmen die eigenen Kosten senken und gleichzeitig die Performance steigern.

Ab sofort können auch österreichische Unternehmen von Cloud Connect profitieren, da wir unseren Cloud-Zugangs-Service auf den österreichischen Markt ausweiten. Damit ist Wien der neunte Standort, an dem Interxions Cloud Connect verfügbar ist.

Einfach managen

„Hybrid IT liegt im Trend und stellt Unternehmen vor die Aufgabe eine vielfältige IT-Infrastruktur zu managen“, erklärt Martin Madlo, Managing Director bei Interxion Österreich. „Durch Cloud Connect können unsere Kunden das Kosteneinsparungs- und Performance-Steigerungs-Potenzial von Cloud-Lösungen für ihre geschäftskritischen Anwendungen voll ausschöpfen. Zusätzlich bieten wir optimale Performance mit SLAs von 99,999% für Connectivity und beste Verfügbarkeit.“