Blog

Alles hybrid - Oder warum bei der digitalen Transformation kein Weg an Colocation vorbeiführt

Nach: Sylvia Palden, MSc, MBA

Digitalisierung ist derzeit eines der wichtigsten Stichwörter, wenn es um die Zukunft des IT-Einsatzes in Unternehmen geht. Und eine der tragenden Säulen der Digitalisierung ist Cloud Computing.

Denn in der digitalen Transformation schwanke der IT-Ressourcenbedarf, wie „Mittelstand Nachrichten“ schreibt. Zudem steige die Nachfrage nach Anwendungen, die es ermöglichen, Geschäftsprozesse zu beschleunigen.

Zahlreiche Vorteile

Laut der Research in Action-Studie (RIA) „Infrastrukturtrends 2016 in Deutschland“ hätten beispielsweise 44 Prozent der befragten Unternehmen mit mehr als 1.000 Mitarbeitern ein eigenes Rechenzentrum. Doch dieser Wert falle konstant, wie der „DataCenter-Insider“ im Artikel „Über Colocation auf dem Weg in die Cloud“ betont. Innerhalb von vier Jahren sollen es demnach nur noch 21 Prozent sein.

Vor allem Hybrid Cloud- und Colocation-Lösungen sollen von diesem Trend profitieren. Laut der RIA-Studie würden heute zwar nur acht Prozent der Befragten eine Hybrid Cloud nutzen, aber 23 Prozent hätten dies als Zielsetzung für das Jahr 2020. Zudem solle sich die Nutzung von Colocation im gleichen Zeitraum von neun auf 19 Prozent mehr als verdoppeln.

Hochmoderne Rechenzentren

Wir bieten unseren Kunden Colocation in hochmodernen Rechenzentren. Diese werden rund um die Uhr von unseren erfahrenen und bestens ausgebildeten Technikern überwacht und bieten Zuverlässigkeit und Leistungsfähigkeit gemäß den höchsten Industriestandards. Alle 42 Rechenzentren werden nach identischen Designs und Prozessen gebaut und betrieben, damit Kunden an allen unseren Standorten in Europa eine gleichbleibende und qualitativ hochwertige Leistung erwartet.

Sylvia Palden, MSc, MBA  - Country Marketing Manager & Business Development Cloud

By Sylvia Palden, MSc, MBA

Country Marketing Manager & Business Development Cloud