Blog

Mit Bedacht am Weg in die Cloud – auf Basis einer dynamischen Infrastruktur

Die Digitalisierung treibt europäische Unternehmen zunehmend an, egal ob groß oder klein. Die Lösungsansätze unterscheiden sich dabei jedoch deutlich, wie jüngste Studien zeigen.

Nach: Sylvia Palden, MSc, MBA

Im Mittelstand würde sich beispielsweise zunehmend ein Technologie-Mix in der Cloud-Nutzung zeigen, wie "Industry of Things" schreibt. Mittelständische Unternehmen würden demnach weder auf eine reine Public-, noch eine reine Private-Cloud-Strategie setzen, sondern auf einen Mix der verschiedenen Technologien. Die "reine" Private Cloud sei hingegen auf dem Rückzug

Veränderte Bedingungen

"Unternehmen sollten, unabhängig von ihrer Branchenzugehörigkeit, den Weg in die Cloud mit Bedacht planen und umsetzen", betont indes die "Funkschau". Denn eine erfolgreiche Digitale Transformation bedinge Veränderungen auf Organisations-, Technologie-, Architektur- und Prozessebene.

Digitale Transformation

"Die IT steht im Zentrum der digitalen Transformation und ist kritischer Erfolgsfaktor, damit Unternehmen ihre Digitalstrategie erfolgreich umsetzen können", schreibt der "Cloud Computing Insider". Dies gelinge aber nur mit einer dynamischen IT-Infrastruktur. Unternehmen seien jetzt gefordert, mittels eines neuen Ansatzes für Management und Betrieb die geeignete Grundlage zur Umsetzung der Digitalisierung zu schaffen.

Aktive Unterstützung

Interxion unterstützt Unternehmen bei der aktiven Ausgestaltung ihrer Cloud-Strategie. Dabei hat der Kunde selbst die Entscheidung, wo, wann und wie er die Cloud einsetzen möchte, um das Wachstum des Unternehmens voranzutreiben. Abhängig von der aktuellen Entwicklung der Märkte ist immer eine Skalierung in beide Richtungen möglich. Folglich hat der Kunde die Vorteile sowohl der Cloud als auch seiner eigenen IT, wie etwa Schnelligkeit, Sicherheit, Performance, Konnektivität und Flexibilität.