Interxion baut Rechenzentrum in Stockholm aus

News

Kategorien

Interxion erhöht die verfügbare Stromkapazität seines Rechenzentrums in Stockholm um 1,5 Megawatt und kann dadurch seine Rechenzentrumsfläche um knapp 25 Prozent erhöhen. Durch diese Expansion kann Interxion die Nachfrage nach Colocation in seinem Financial Hub in der schwedischen Hauptstadt bedienen, an dem sich Kunden miteinander über Ultra-Low-Latency Zugänge verbinden und so schnell und effektiv miteinander Handel betreiben können.

Die Energieeffizienz des Rechenzentrums wird gleichzeitig weiter verbessert: So setzt Interxion hierzu auf eine nachhaltige Infrastruktur, bei der zur Kühlung des Rechenzentrums Meerwasser verwendet wird.

Erfahren Sie mehr