Interxion baut neues Rechenzentrum in Madrid

News

Kategorien

Interxion baut ein weiteres Rechenzentrum in Madrid (MAD2), um so den wachsenden Bedarf seiner Kunden decken zu können. MAD2 entsteht in zwei Phasen mit jeweils 800 Quadratmeter zusätzlicher Nettorechenzentrumsfläche und mehr als 1,2 MW Stromkapazität für Kunden. Die erste Hälfte des neuen Rechenzentrums soll im ersten Quartal 2013 betriebsbereit sein.

Das Rechenzentrum MAD2 grenzt an Interxions bestehendes Rechenzentrum MAD1 an, das im Zentrum von Madrids „Silicon Alley" liegt und Connectivity zu mehr als 70 Carriern ermöglicht. Das ist die größte Connectivity-Vielfalt Spaniens, und MAD2 wird die gleichen Optionen bieten.