Green IT im Rechenzentrum – Interxion arbeitet mit Strom aus Wasserkraft

News

Kategorien

WIEN - 4 September 2012 – INTERXION HOLDING NV, (NYSE: INXN), ein führender europäischer Anbieter von Carrier-neutralen Rechenzentrumsdienstleistungen für Colocation gibt bekannt,  in Österreich einen neuen Stromliefervertrag mit der EAA-EnergieAllianz Austria abgeschlossen zu haben. Das Unternehmen bezieht damit für 2013 und 2014 Strom aus Wasserkraft.  Die dadurch ersparten C02 Emissionen liegen bei über 6,8 Tonnen pro Jahr.

Die Einrichtungen von Interxion werden auf Basis der  Produktqualität EAA-Aqua mit Strom aus Wasserkraft versorgt. Mit dieser Maßnahme leistet Interxion einen beachtlichen Beitrag zur umweltschonenden Energieversorgung sowie zum Klimaschutz. Der Strom, der ab 2013 bezogen wird, erzeugt keine CO2-Emissionen. Christian Studeny, Geschäftsführer bei Interxion in Österreich, zieht den Vergleich mit Privathaushalten: „Unseren CO2-Haushalt so drastisch zu verringern, entspricht im Vergleich dem CO2-Ausstoß von ca. 10.000 PKW´s pro Jahr, von dem wir unsere Umwelt befreien.

Bei der Produktqualität EAA-Aqua wird die von der EAA gelieferte Strommenge aus europäischer Wasserkraft abgedeckt. Als sichtbares Zeichen stellt die EAA ein Zertifikat aus, das den Strombezug aus Wasserkraft bestätigt. Mit der Entscheidung für die Produktqualität EAA-Aqua zeigen Unternehmen wie Interxion, dass ihnen ein Beitrag zum ressourcen-schonenden Energieeinsatz und zur CO2-Reduktion wichtig ist.

Entgegen der landläufigen Meinung sind große Rechenzentren viel energieeffizienter, als viele Kleine, die notwendig wären, um derartige Services zu erbringen. Weit über die Hälfte des Energiebedarfs bei Interxion geht direkt in die Servicierung der IT der Kunden; der Rest wird für Kühlung, die Sicherheitseinrichtungen und die USVs (unterbrechungsfreie Stromversorgung) aufgewendet.

Christian Studeny von Interxion resümiert abschließend: „Wir sehen uns nicht nur als Partner für weltweit operierende Netzbetreiber, Internet Service Provider, Finanz-dienstleistungsunternehmen sowie führende Unternehmen anderer Wirtschaftszweige, sondern uns ist auch unsere Verantwortung gegenüber unserer Umwelt und der Gesellschaft ein sehr wichtiges Anliegen. Der Stromliefervertrag mit EAA ist nur ein Teil unserer umfassenden Strategie; erst vor kurzem haben wir über 1 Mio. Euro in die Effizienzsteigerung unserer Kältetechnikanlage investiert. Für uns ist bestmögliches Service für unsere Kunden und Verantwortungsbewusstsein für unsere Umwelt kein Widerspruch, sondern wird bei Interxion in Harmonie gelebt.“



--- ENDE ---

Interxion
Interxion ist ein führender europäischer Anbieter von Carrier-neutralen Rechenzentrumsdienstleistungen für Colocation und betreibt insgesamt 31 Rechenzentren in 11 europäischen Ländern. Interxions energieeffiziente Rechenzentren sind in einem standardisierten Design errichtet und bieten ein Höchstmaß an Sicherheit und Verfügbarkeit zum Betrieb geschäftskritischer Anwendungen. Durch den Zugang zu mehr als 400 Carriern und ISPs sowie 18 Internetaustauschknoten bildet Interxion Content- und Connectivity Hubs, welche die Etablierung von Ökosystemen für Branchen-Cluster nachhaltig fördern.

Weitere Informationen über Interxion finden Sie unter www.interxion.com/at.


EAA-EnergieAllianz Austria:

Die EAA-EnergieAllianz Austria – mit Standorten in Österreich (Wien, Linz) und Deutschland (Essen, München, Berlin) – zählt zu den führenden Energievertriebsunternehmen in Mitteleuropa. Das Unternehmen beliefert 3,2 Mio. Kundenanlagen mit Strom, Erdgas und allen dazugehörenden Services und Dienstleistungen. Im letzten Geschäftsjahr erwirtschaftete die EAA einen Umsatz von über 2 Mrd. EUR und belieferte Kunden in allen Verbrauchsegmenten mit insgesamt 20 TWh Strom sowie 17 TWh Erdgas.