Ausbau der Rechenzentren von Interxion in Amsterdam und Zürich

News

AMSTERDAM, 4. Oktober 2012 – Die Interxion Holding NV (NYSE: INXN), eine führende europäische Betreiberin von Carrier-neutralen Rechenzentren für Colocation-Dienstleistungen, hat heute die Erweiterung ihrer bestehenden Rechenzentren in Amsterdam und Zürich angekündigt. Der Ausbau erfolgt in Reaktion auf die anhaltende Kundennachfrage.

„Ziel der von Interxion verfolgten Strategie eines stufenweisen Kapazitätsausbaus ist es, Kundenbedürfnissen nachzukommen, während Kapital effizient eingesetzt wird und die Fähigkeit des Unternehmens, sich konstant verändernden Marktbedingungen anzupassen, gewährleistet bleibt”, sagt David Ruberg, CEO von Interxion. „In jedem dieser beiden Märkte sehen wir eine anhaltend starke Nachfrage, gefördert durch die jeweiligen Zielgruppen.”

Die Anlagen von Interxion bei Amsterdam (AMS 5.4) und in Zurich (ZUR 1.3) werden wie folgt ausgebaut: 

  • AMS 5.4 wird um eine mit modernster Technologie ausgestattete Fläche von 1000 m2 erweitert, zudem stehen künftig zusätzliche 2 MW an Elektrizitätsleistung zur Verfügung. Der finanzielle Aufwand für den Ausbau dürfte sich auf rund 12 Millionen Euro belaufen. Die Inbetriebnahme des erweiterten AMS 5.4 ist per Ende des vierten Quartals 2012 geplant.
  • ZUR 1.3 wird um eine mit modernster Technologie ausgestattete Fläche von 600 m2 erweitert, die an die bestehende Stromversorgung angeschlossen ist. Der finanzielle Aufwand für den Ausbau dürfte sich auf rund 4 Millionen Euro belaufen. Die Inbetriebnahme des erweiterten ZUR 1.3 ist per Ende des vierten Quartals 2012 geplant.


Alle von Interxion zu einem früheren Zeitpunkt angekündigten Erweiterungen ihrer Rechenzentren werden planmässig ausgeführt.

  • LON 2 (London): 900 m2 wurden im dritten Quartal 2012 in Betrieb genommen; die Inbetriebnahme der noch verbleibenden 700 m2 ist per Ende des vierten Quartals 2012 geplant. 
  • PAR 7 (Paris): 1500 m2 wurden im dritten Quartal 2012 in Betrieb genommen; die Inbetriebnahme der noch verbleibenden 2500 m2 ist per Ende des ersten Quartals 2013 vorgesehen. 
  • AMS 6 (Amsterdam): 1700 m2 wurden Ende des dritten Quartals 2012 in Betrieb genommen; die Inbetriebnahme der übrigen Anlage ist per Ende des vierten Quartals 2012 geplant.  
  • MAD 2 (Madrid): Die Inbetriebnahme von 800 m2 ist per Ende des ersten Quartals 2013 vorgesehen.



Über Interxion
Interxion (NYSE: INXN) ist eine führende Betreiberin von Carrier-neutralen Rechenzentren für Colocation-Dienstleistungen in Europa. Über 1200 Unternehmen nutzen die Dienstleistungen des Unternehmens und seiner 32 Rechenzentren in elf europäischen Ländern. Die einheitlich gestalteten, energieeffizienten Rechenzentren bieten Kunden umfassende Sicherheit und Verfügbarkeit für ihre betriebsrelevanten Anwendungen. Mit der Konnektivität von über 400 Carriern und Internet Service Providern sowie der Anbindung an 18 europäische Internetaustauschknoten hat Interxion eine Content-Cloud sowie Konnektivitäts-Hubs geschaffen, welche den Bedürfnissen wachsender Zielgruppen entsprechen. Mehr Informationen zu unserem Unternehmen finden Sie unter www.interxion.com.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält Aussagen, die sich auf die Zukunft beziehen und die mit Risiken und Unsicherheiten behaftet sind. Tatsächliche Resultate können wesentlich von Erwartungen abweichen, die im Rahmen von vorausschauenden Aussagen formuliert wurden. Mögliche Ursache für derartige Abweichungen kann beispielsweise die Schwierigkeit sein, Ausgaben kurzfristig zu reduzieren, oder die Unmöglichkeit, die Kapazitäten neu geplanter Rechenzentren und Rechenzentrums-Erweiterungen zu nutzen, sowie signifikante Konkurrenz, Elektrizitätskosten und -versorgung, Überkapazitäten in der Branche, die Erfüllung von Service Level Agreements sowie andere Risiken, die Interxion im Rahmen ihrer Meldepflicht in unregelmässigen Abständen der Securities and Exchange Commission (SEC) meldet. Interxion geht keinerlei Verpflichtung ein, die in dieser Pressemitteilung gemachten vorausschauenden Aussagen zu aktualisieren. 

Kontakt

Investor Relations:
Jim Huseby, VP-Investor Relations
Tel: +1-813-644-9399
E-Mail: IR@interxion.com