Das Rechenzentrums-Design von Interxion: günstiger und effizienter.

News

Kategorien

Zürich, Glattbrugg, 30. Juli 2015 - Interxion «Unternehmen geben für Bau und Betrieb ihrer Datacenter zu viel Geld aus». Zu dieser Erkenntnis gelangt eine Studie, die kürzlich von Datacenter Dynamics Intelligence gemeinsam mit Interxion durchgeführt wurde.

Die Untersuchung stellt fest, dass sich Unternehmen zu stark nach gängigen Standards ausrichten und damit die Kosteneffizienz vernachlässigen.
Dabei wird diese immer wichtiger, denn die zur Verfügung stehenden Mittel nehmen laufend ab: Immerhin 70 Prozent der Verantwortlichen von Rechenzentren müssen ihre Infrastrukturen, die auch morgen noch up-to-date sein sollten, heute mit reduzierten Budgets realisieren*.

Doch es lassen sich auch mit geringerem Aufwand effiziente Rechenzentren aufbauen. Rechenzentren, die erst noch günstig zu betreiben sind und gleichzeitig sogar die Verfügbarkeitsklasse 8 (99,999999 Prozent) erreichen können. Denn für Rechenzentren mit Tier-IV-Verfügbarkeiten hat Interxion eine alternative Konstruktionsmethode entwickelt, die bedeutende Einsparungen ermöglicht. Mit diesem alternativen Konzept können Unternehmen pro 1 000 Quadratmeter RZ-Fläche 3,3 Millionen Euro an Investitionen für Bau und Modernisierung sowie 245.000 Euro Energiekosten jährlich einsparen. Gerade Firmen in streng regulierten Branchen wie dem Banken-, Versicherungs- und Gesundheitssektor könnten ihre Rechenzentren mit dieser Strategie unter geltenden Sicherheits- und Governance-Anforderungen zu deutlich geringeren Kosten und mit der gleichen Zuverlässigkeit bauen und betreiben. Mehr zum Thema bietet das aktuelle technischen Whitepaper „Do Industry Standards hold back Data Centre Innovation?“.

*Quelle: DatacenterDynamics, 2014 Census

Über Interxion

Interxion (NYSE:INXN) ist ein führender europäischer Anbieter von Cloud- und Carrier-neutralen Rechenzentrumsdienstleistungen für Colocation und betreibt insgesamt 39 Rechenzentren in 13 europäischen Städten verteilt auf 11 Länder. Interxions energieeffiziente Rechenzentren sind in einem standardisierten Design errichtet und bieten ein Höchstmaß an Sicherheit und Verfügbarkeit zum Betrieb geschäftskritischer Anwendungen. Durch den Zugang zu mehr als 500 Connectivity-Anbietern, 20 europäischen Internetaustauschknoten und den führenden Cloud- und Media-Plattformen an seinen Standorten hat Interxion Hubs für Cloud, Content, Finance und Connectivity geschaffen, welche die Etablierung von Ökosystemen für Branchen-Cluster nachhaltig fördern. Weitere Informationen über Interxion finden Sie unter www.interxion.ch.

Medienkontakt:

Sandra Kaspar
sandrak@interxion.com
Interxion (Schweiz) AG, Sägereistrasse 35, CH 8152 Glattbrugg
www.interxion.ch
+41 79 414 26 22