Über uns

Colocation: Sicherheit um jeden Preis?

Adresse
Interxion (Schweiz) AG, Sägereistrasse 35, CH-8152 Glattbrugg
Datum
13. März 2014
Zeit
17.30
Organisator
Interxion (Schweiz) AG
Kontaktieren

marketplace.ch@interxion.com

Standort
Switzerland

Vom Erfolg unseres ersten Interxion Evening waren wir selbst ein wenig überrascht: Unser neues Event Centre war bis auf den letzten Platz ausgebucht. Ein Zeichen dafür, dass das Thema «Sicherheit um jeden Preis?» und insbesondere die damit zusammenhängenden Fragen vielen unter den Nägeln brennen.

Wie Sicherheit zertifiziert werden kann – und ob eine solche zertifizierte Sicherheit auch eine garantierte Sicherheit bedeutet –, darüber referierte Roman Haltinner, Senior Manager Head Information Protection and Business Resilience der KPMG.

Anschliessend präsentierte Pascal Mittner, CEO der First Security Technology AG, den neusten Swiss Vulnerability Report. Dieser benennt die Schwachstellen der IT-Systeme von Schweizer Unternehmen und Privatpersonen bei Verbindungen ins Internet.

Martin Tschannen von SecureSafe zeigte abschliessend anhand eines Onlinespeichers mit Privatsphärenschutz auf, wie «einfach» eine sichere Datenspeicherlösung sein kann.

Die angeregten Diskussionen beim Apéro bewiesen einmal mehr, wie wichtig der persönliche Kontakt ist – trotz all der Technik, in der wir uns bewegen. Hier wurden neue Bekanntschaften geschlossen und bestehende gestärkt. Und das freut auch uns. Denn Menschen zu verbinden, ist schliesslich unsere Mission ...

Wir würden uns freuen, Sie an unserem nächsten Interxion Evening dabei zu haben. Dieser findet am 24. April statt – wir sind sicher, dass das Thema des Abends «Big Data» auf ebenso grosses Interesse stossen wird wie das Thema «Colocation: Sicherheit um jeden Preis?», zu dem wir Ihnen hier noch ein paar entscheidende Punkte zusammengefasst haben:

COLOCATION: 7 PUNKTE, DIE ES ZU BEACHTEN GILT.

Colocation – oder das Serverhousing, wie es von einigen Anbietern auch genannt wird – ist eigentlich ein ganz einfaches Prinzip: Ein Provider stellt mit einem Rechenzentrum die Infrastruktur zur Verfügung, die es braucht, um die Server eines Mieters zu betreiben. Wie so oft liegen die Fallstricke jedoch im Detail. Um Sie vor diesen zu bewahren, haben wir Ihnen hier die sieben wichtigsten Punkte rund um Colocation aufgelistet:

1. Der Standort
Ihre Server sollten dort stehen, wo sie sicher sind. Mit Vorteil in einem Land mit hoher Rechtssicherheit und gut ausgebautem Datenschutz. Weiter sollte der Standort des Rechenzentrums ausserhalb von Gefahrenzonen wie z.B. Hochwassergebieten liegen, darüber hinaus gut und schnell erreichbar sein. Das Interxion-Rechenzentrum Zürich erfüllt diese Anforderungen – zehn Minuten vom Stadtzentrum, nur fünf Minuten vom Flughafen.
An welchen weiteren Standorten Interxion Rechenzentren anbietet, sehen Sie hier .

2. Der richtige Partner
Nachdem Sie sich für einen generellen Standort entschieden haben, evaluieren Sie die im betreffenden Umkreis anbietenden Provider. Dabei geht es nicht nur um den günstigsten Preis: Achten Sie auch auf Erfahrung und auf die Vertrauenswürdigkeit des Anbieters. Und darauf, ob Sie via Ihren Provider Zugang zu Communities verschiedener Bereiche wie etwa der Finanzbranche, dem Cloud- und Digital-Media-Sektor erhalten – wie bei Interxion.

3. Carrier- und Cloud-Neutralität
Wenn Sie global präsent sein möchten, benötigen Sie mehrere Carriers. Doch auch bei kleineren Ambitionen ist es ratsam, in einem Carrier-neutralen Rechenzentrum untergebracht zu sein. Wenn Sie, wie bei Interxion in Zürich, aus über 35 Carriern und ISPs auswählen können, sind Sie sicher, jederzeit das für Sie beste Angebot zu erhalten.

4. Sicherheit Ihrer Server
Wie gut geschützt sind Ihre Server? Achten Sie bei einem Vergleich verschiedener Anbieter auf die Details beim Feuer- und Einbruchschutz, bei der Überwachung, der Klimatisierung und der redundanten Energieversorgung. Wie dies bei Interxion funktioniert, sehen Sie hier.

5. Sicherheit Ihrer Daten
Jetzt wird’s kritisch: Der zuverlässige Zugriff auf Ihre Daten ist für Ihr Unternehmen lebenswichtig! Überprüfen Sie, ob Ihr Partner die Gewähr bietet, dass Sie jederzeit über Ihre Daten verfügen können. Dazu muss die gesamte Rechenzentrumsinfrastruktur redundant aufgebaut sein und über genügend Reservekapazitäten verfügen. Die entsprechende Infrastruktur von Interxion zeigen wir Ihnen hier.

6. Energieeffizienz – nachhaltige Energiequellen
Rechenzentren benötigen viel Energie. Wichtig ist für Sie, dass diese Energie aus verlässlichen Quellen stammt – und für uns alle, dass diese Quellen nachhaltig sind. Bei Interxion werden zu 100 Prozent erneuerbare Energien verwendet, der verbleibende CO2-Ausstoss wird über myclimate® kompensiert und zertifiziert.

7. Service- und andere Leistungen
Auch hier gilt es wieder, genau zu vergleichen. Achten Sie darauf, welche Basisleistungen inbegriffen sind. Bei Interxion sind es diese. Achten Sie auch auf Zusatzleistungen, die für Sie im Bedarfsfall von Interesse sein könnten. Und, weil Sie als Unternehmen an Wachstum glauben: Kann Ihr Rechenzentrum mithalten? (Bei Interxion stehen alleine in Zürich über 6400 m2 zur Verfügung.)