Interxion ist „colocation provider of the year”

Blog

Am vergangenen Mittwoch war ich gemeinsam mit anderen Mitarbeitern von Interxion bei den „7th Annual International Datacentre and Cloud Awards” in London.

Die Preisverleihung, veranstaltet von der BroadGroup, gehört zu den international herausragenden Branchenevents. Dabei werden technisch und unternehmerisch erfolgreiche Lösungen im Bereich Rechenzentrum und Cloud aus ganz Europa ausgezeichnet.

Interxion war in der Kategorie „Colocation Provider of the Year“ nominiert. Nach reichlich Networking, Erfrischungen und Wiedersehen mit alten Bekannten ließen wir es uns beim Essen (zu) gut gehen. Währenddessen unterhielt uns Steven Norris, Chairman von Virtus, mit seiner Keynote. Norris legte sehr überzeugend dar, dass die hochtechnischen Rechenzentren auf Nichteingeweihte zuweilen abschreckend wirken können und forderte uns als Industrievertreter dazu auf, die breite Öffentlichkeit und die entscheidenden Vertreter in den Behörden besser darüber aufzuklären, dass Rechenzentren im digitalen Zeitalter unverzichtbar sind.

Nach dem Essen wurden die Preise verliehen. Wir freuen uns sehr darüber, zum „Colocation Provider of the Year“ gewählt worden zu sein – und zwar, das macht die Ehre umso größer, einstimmig. Unser Fokus auf Communitys gab ebenso den Ausschlag wie unser Ansatz der Neutralität und unser Versprechen, auf erneuerbare Energien zu setzen. Ich bin stolz darauf, die Auszeichnung im Namen von Interxion entgegengenommen zu haben. Ich betrachte die Auszeichnung als Anerkennung für die großartige Arbeit, die alle Mitarbeiter im Unternehmen im vergangenen Jahr geleistet haben.