Für eBay ist Interxion Frankfurt „der Goldstandard für Colocation-Anbieter“ – warum eigentlich?

Blog

Kategorien

In den Rechenzentren von Interxion in Frankfurt gibt es eine Suite, in der ausschließlich Server von eBay stehen. Diese Suite ist für die Geschäfte von eBay enorm wichtig, denn mit den hier gehosteten Rechnern sorgt das Unternehmen dafür, dass seine Kunden beim Suchen und Bieten nicht ausgebremst werden, sondern die optimale User Experience erleben. Mit dem Service von Interxion ist eBay mehr als zufrieden: Joel Wride, eBay Director of Global Network Services, nennt Interxion den „Goldstandard, an dem er alle Colocation-Anbieter misst“.

Warum eigentlich?

Der Begriff „Goldstandard“, das zur Erinnerung, bezeichnet Verfahren oder Abläufe, die so weit perfektioniert sind, dass sie beim Aufsetzen ähnlicher Prozesse als Vorbild gelten. Der Goldstandard ist nicht das Minimum, er ist das Optimum. Wenn eBay Interxion Frankfurt als Goldstandard für Colocation-Anbieter deklariert, heißt das folglich: Branchenstandards werden hier nicht nur eingehalten, sondern übertroffen.

Zu den wichtigsten Kriterien, warum sich Unternehmen für einen bestimmten Anbieter von Colocation entscheiden, gehören:

  • herausragende Connectivity,
  • geringe Latenz,
  • maximale Sicherheit,
  • hohe Flexibilität und
  • exzellenter Kundenservice.

In jedem einzelnen dieser Bereiche setzt Interxion die Standards.

Connectivity – Die Zahlen sprechen für sich: Mehr als 600 Carrier/ISPs nutzen direkt oder indirekt die Colocation-Angebote von Interxion in Frankfurt und machen den Standort zum am besten konnektierten Rechenzentrumscampus in Europa. Aus dieser großen Anzahl möglicher Partner können Kunden wie eBay diejenigen auswählen, die sie für ihre ganz speziellen Anforderungen an die Connectivity benötigen. Sei es für schnelle Verbindungen in andere Länder oder die direkte Anbindung an wichtige Cloud-Plattformen. Zudem können sich Kunden direkt im Rechenzentrum von Interxion mit DE-CIX, dem wohl wichtigsten Internetaustauschknoten der Welt verbinden, der seine Kerninfrastruktur ebenfalls bei Interxion betreibt.

Latenz – Mehr Connectivity geht in der Regel Hand in Hand mit weniger Latenz. Je mehr Unternehmen direkte Verbindungen miteinander eingehen und je kürzer die Wege, desto schneller erfolgt der Datenaustausch. Mit jedem neuen Partner im Netzwerk erhöht sich die Attraktivität für alle anderen Partner und so wird das Wachstum, von dem alle profitieren, beinahe zum Selbstläufer. Nur beinahe? Ja, denn so ein dynamisches Wachstum ist nur möglich, wenn der Colocation-Anbieter, in diesem Fall Interxion, für maximale Skalierbarkeit sorgt und stets in topmoderne Netzwerk- und Rechenzentrumstechnologie investiert.

Sicherheit – Maßnahmen wie Zugangskontrolle, redundante Infrastruktur, Brandfrühesterkennung etc. sind für Unternehmen wie eBay selbstverständliche Grundvoraussetzungen. Es dürfte kaum einen Anbieter von Colocation-Dienstleistungen geben, dessen Leistungsspektrum hier formal Lücken aufweist. Auch die Absicherung über SLAs gehört zum Standard. Interessant wird es im Laufe der tatsächlichen Zusammenarbeit: Hat das Rechenzentrum die Erwartungen erfüllt? Und wie zuverlässig greifen, falls nötig, die Notfallpläne? Fragen, bei denen Interxion – wie es sich für einen Anbieter auf Goldstandardniveau gehört – bislang stets glänzend abschnitt.

Flexibilität – Internetbasierte Unternehmen sind flexible Unternehmen. Sie müssen in der Lage sein, schnell auf steigende Kundennachfrage oder Angebotsspitzen zu reagieren. Das gilt auch für eBay: Das Unternehmen fing mit zwei Servern im Rechenzentrum von Interxion an, um dann im Zuge strategischer Entscheidungen schnell aufzustocken. Interxion hat das Wachstum seiner Kunden stets antizipiert, durch den Bau neuer Rechenzentren ermöglicht und bleibt auch weiterhin auf Wachstumskurs.

Kundenservice – Auch hier hat Interxion die mit eBay vereinbarten SLAs nicht nur erfüllt, sondern, wie Wride sagt, in der Regel deutlich übertroffen: „Die Führungsebene bei Interxion in Frankfurt ist sehr professionell und das wirkt sich auf den gesamten Betrieb aus. Die Kommunikation verläuft offen und ehrlich, wir können uns stets darauf verlassen, dass Absprachen auch eingehalten werden. So konnte sich eine exzellente und transparente Geschäftsbeziehung entwickeln.“

Über ein Kompliment wie das von eBay darf und sollte sich jeder einzelne Mitarbeiter freuen, denn die Verantwortung für den Erfolg trägt jeder mit. Darauf ausruhen sollte sich aber niemand, denn gerade in der Rechenzentrumsbranche sind die Innovationszyklen schnell. Der Goldstandard von heute ist die Mindestanforderung von morgen und bereits übermorgen „legacy“.

Daher sollte ein führender Anbieter von Colocation-Lösungen neben den fünf oben genannten auch noch bei einem sechsten Kriterium die Standards setzen: der Innovation. Dass Interxion auch hier zu den Besten der Branche gehört, hat das Unternehmen unlängst mit der Eröffnung von FRA10 unter Beweis gestellt.