ICF Systems AG kooperiert mit Interxion zur Bereitstellung von Managed Trading Services

News

Kategorien

Frankfurt, 7. April 2011 - INTERXION HOLDING NV, (NYSE: INXN), ein führender europäischer Anbieter von Carrier-neutralen Rechenzentrumsdienstleistungen für Colocation, hat heute die Zusammenarbeit mit der ICF Systems AG, einem Full-Service-IT-Dienstleister für die Finanzbranche, bekannt gegeben. ICF Systems AG wird den Rechenzentrumscampus von Interxion in Frankfurt mit einem Point of Presence erschließen, um von dort aus Managed Trading Services anzubieten. Somit können sich weitere Handelsteilnehmer kostengünstig an die Infrastruktur von ICF Systems AG anbinden und vom Managed-Service-Portfolio für den Handel profitieren.

Das Full-Service-Angebot von ICF Systems AG ist ab sofort für alle Kapitalmarktunternehmen verfügbar, die ebenfalls in Interxions Rechenzentren in Frankfurt vertreten sind. Das umfassende Leistungsportfolio beinhaltet ICF Managed Trading, Trading Anywhere und ICF Remote Hands, wodurch den Kunden eine Low-Latency-Verbindung zu diversen flexiblen Hosting- und Managed-Trading-Lösungen geboten wird.

ICF Systems AG ist einer der ersten Kunden, der die Vorteile des kürzlich von Interxion eingeführten Multi Member Access Services nutzt und dadurch Kapitalmarktteilnehmern einen kostengünstigen Zugang zu den Finanzmärkten in Frankfurt ermöglicht. Das Unternehmen bietet in diesem Zusammenhang anderen Kunden ergänzende Mehrwertdienste in den Rechenzentren von Interxion. Um die Kosten sowie die Komplexität der Vernetzungen zwischen Geschäftspartnern und der schnell wachsenden Finanz-Community zu reduzieren, bietet Interxion eine Vielzahl von Connectivity-Optionen.

Michael Krug, Vorstand der ICF Systems AG, kommentiert die Zusammenarbeit mit den Worten: "Der Rechenzentrumscampus von Interxion in Frankfurt ist aufgrund seiner Skalierbarkeit der perfekte Ort für uns, um unsere Dienstleistungen effizient zu verbreiten. Wir haben die Absicht, unsere Kunden auf die Multi-Member-Access-Infrastruktur von Interxion zu migrieren. Interxion verfügt bereits über eine bestehende Community von Finanzunternehmen, die uns ein zusätzliches Potenzial für Managed Services bietet, sowie die Gelegenheit, aus mehr als 150 verschiedenen Kommunikationsnetzen auszuwählen. Damit stehen unseren Kunden und uns die maximale Auswahl an Connectivity-Partnern zur Verfügung."

"Wir freuen uns, dass ICF Systems beschlossen hat, die Interxion Financial Hub Community zu verstärken – und das nur wenige Tage nach der Markteinführung unseres Multi Member Access Service. Die Management Services von ICF Systems sind eine ergänzende Dienstleistung und stellen somit einen deutlichen Mehrwert für unsere Kunden dar", erklärt Peter Knapp, Geschäftsführer der Interxion Deutschland GmbH.