Interxion erweitert Rechenzentrum FRA6 in Frankfurt am Main

News

Kategorien

Frankfurt, 1. März 2013INTERXION HOLDING NV (NYSE: INXN), ein führender europäischer Anbieter von Carrier-neutralen Rechenzentrumsdienstleistungen für Colocation, baut sein Rechenzentrum FRA6 am Standort Frankfurt aus. Damit reagiert das Unternehmen auf die steigende Nachfrage nach weiteren Kapazitäten bedingt durch Anfragen von Neukunden und das Wachstum von Bestandskunden. Besondere Treiber sind dabei Anbieter aus dem Cloud-Segment, aber auch dem Finanzsektor und Unternehmen aus anderen Branchen. Für diese hohen Anforderungen erweitert das Unternehmen die Nettorechenzentrumsfläche um zusätzliche 600 m2 und investiert insgesamt fünf Millionen Euro in eine Infrastruktur auf dem neuesten technologischen Stand. Hierzu gehört auch die Erhöhung der Stromkapazität auf 1,2 Megawatt, womit die Leistungsdichte der Stromversorgung auf 1,5 kVA pro Quadratmeter erhöht wird. Die Erweiterung wird Ende des ersten Quartals 2013 abgeschlossen sein.

Stark ansteigende Nachfrage verzeichnet Interxion unter anderem durch die Effekte der Ansiedlung von wirtschaftlichen Ökosystemen. Innerhalb der Rechenzentren schließen sich Unternehmen aus dem gleichen Wirtschaftsbereich zum direkten Datenaustausch zusammen und bilden sogenannte Hubs. Unter Hubs versteht man Schnittstellen, die das Potenzial besitzen, die Wertschöpfung der angeschlossenen Unternehmen durch direkte Vernetzung zu steigern. Folglich entwickelt sich die Rolle des Rechenzentrumsbetreibers immer mehr hin zum strategischen Geschäftsfaktor, der durch die Bereitstellung einer leistungsfähigen Infrastruktur neue Wertschöpfungsketten bei seinen Kunden ermöglicht.

„Die Erweiterung der Kapazitäten in FRA6 folgt zeitnah auf die Eröffnung von FRA7 am Standort in der Mainmetropole und verdeutlicht den Wachstumsdruck unter dem wir stehen“, erklärt Peter Knapp, Geschäftsführer der Interxion Deutschland GmbH. „Entsprechend bildet sie einen weiteren Baustein unserer nachfragegetriebenen Ausbaustrategie, um unseren Kunden eine ideale Umgebung mit einem Höchstmaß an Konnektivität und eine robuste Infrastruktur zu bieten. Vor allem Cloud Computing ist ein immenser Wachstumstreiber, der höchste Anforderungen an Leistungsfähigkeit, Hochverfügbarkeit und Ausfallsicherheit stellt.“

 

Über Interxion

Interxion ist ein führender europäischer Anbieter von Carrier-neutralen Rechenzentrums-Dienstleistungen für Colocation und betreibt insgesamt 33 Rechenzentren in 11 europäischen Ländern. Interxions energieeffiziente Rechenzentren sind in einem standardisierten Design errichtet und bieten ein Höchstmaß an Sicherheit und Verfügbarkeit zum Betrieb geschäftskritischer Anwendungen. Durch den Zugang zu mehr als 450 Carriern und ISPs sowie 18 Internet-Austauschknoten bildet Interxion Content- und Connectivity Hubs, welche die Etablierung von Ökosystemen für Branchen-Cluster nachhaltig fördern. Weitere Informationen über Interxion finden Sie unter www.interxion.de

Pressekontakt

Interxion
Pressekontakt: Interxion Deutschland GmbH, Peter Knapp, Hanauer Landstraße 298, 60314 Frankfurt, Tel.: 069 / 40 147-103, Fax: 069 / 40 147-159, E Mail: peterk@interxion.com

Fink & Fuchs Public Relations AG, Jan Krüger, Berliner Straße 164, 65205 Wiesbaden, Tel.: 0611 / 74 131-937, Fax: 0611 / 74 131-22, E-Mail: jan.krueger@ffpr.de