Interxion ermöglicht Zugang zu mehr als 500 Netzwerkanbietern

News

Kategorien

Frankfurt, 11. Februar 2014INTERXION HOLDING NV (NYSE: INXN), ein führender europäischer Anbieter von Carrier- und Cloud-neutralen Rechenzentrumsdienstleistungen für Colocation, beherbergt ab sofort in seinen Rechenzentren eine umfassende Community von mehr als 500 Connectivity-Anbietern. Diese hohe Konzentration an Netzwerken ist auf den konsequenten Fokus des Unternehmens zurückzuführen, seinen Kunden die am besten vernetzte Rechenzentrumsumgebung anzubieten und dabei Marktteilnehmer ähnlicher Branchen in einer so genannten Community zusammenzubringen.

Diese Connectivity-Anbieter stellen ihre Services direkt über die europäischen Rechenzentren von Interxion zur Verfügung. Durch den Zugang zu 500 Netzwerkanbietern erhöht Interxion den Mehrwert für seine Kunden mit hohen Breitbandanforderungen, unter anderem aus den Bereichen Finanzdienstleistung, Managed Services und digitale Medien.

„Unsere Kunden benötigen skalierbare Netzwerklösungen, um sich flexibel miteinander zu vernetzen und um Inhalte effizient zu speichern und zu übertragen“, sagt Peter Knapp, Geschäftsführer der Interxion Deutschland GmbH. „Dank des vielfältigen Angebots der über 500 Connectivity-Anbieter bilden unsere Rechenzentren die ideale Umgebung, um den Herausforderungen unserer Kunden an ihre Cloud-, Big Data- und Mobility-Anwendungen zu begegnen.“

Die Community der Connectivity-Anbieter von Interxion umfasst unter anderem Anbieter aus folgenden Bereichen:

  • Internationale Provider bieten IP- und Ethernet-Services für Unternehmenskunden
  • Nationale und Metro-Provider ermöglichen den Zugang zu einer hohen Anzahl von Wohn- und Gewerbegebieten
  • Local Loop Provider stellen breitbandige Verbindungen zwischen den wesentlichen Rechenzentren innerhalb einer Stadt
  • Internetaustauschknoten sind eine kostengünstige Option zum Austausch von Internet-Datenverkehr
  • Content Distribution Networks verbessern die Nutzung von Online-Inhalten und Websites
  • Mobilnetzbetreiber vereinfachen den Zugang zu Mobilservice-Plattformen und Endnutzern


Connectivity-Anbieter verschalten ihre Netzwerke sowohl direkt miteinander als auch über einen von 19 Internetaustauschknoten, die sich in den Rechenzentren von Interxion befinden. Dies ermöglicht eine hohe Netzwerk-Redundanz sowie eine verbesserte Leistung für den Endnutzer. Diese Anbieter können dank des Zugangs zu den Communities von Interxion ihren eigenen Mehrwert gegenüber Kunden steigern und gezielt neue Umsatzpotenziale erschließen. Das hat zum Beispiel euNetworks bewiesen, ein Unternehmen, das seit vielen Jahren seine Services über Rechenzentren von Interxion anbietet: „Die europaweite Präsenz macht Interxion zu einem idealen Partner, über den wir die Vorteile unserer Hochleistungs-Netzwerke unseren eigenen Zielkunden zur Verfügung stellen können“, so Brady Rafuse, CEO von euNetworks.

Die Kombination aus einer Vielfalt von Connectivity Services und der flächendeckenden Präsenz Interxions in allen wichtigen Wirtschaftszentren, und somit der Nähe sowohl zu Endnutzern als auch Kunden, hilft dabei, die Anwendungsperformanz auf ein Höchstmaß zu verbessern und damit die Herausforderungen unserer Kunden optimal zu meistern. Mit der schnell wachsenden Community von Connectivity-Anbietern in den Rechenzentren von Interxion steigt somit auch der Mehrwert für die Kunden.



Über Interxion

Interxion (NYSE:INXN) ist ein führender europäischer Anbieter von Cloud- und Carrier-neutralen Rechenzentrumsdienstleistungen für Colocation und betreibt insgesamt 34 Rechenzentren in 11 europäischen Ländern. Interxions energieeffiziente Rechenzentren sind in einem standardisierten Design errichtet und bieten ein Höchstmaß an Sicherheit und Verfügbarkeit zum Betrieb geschäftskritischer Anwendungen. Durch den Zugang zu mehr als 500 Connectivity-Anbietern und 19 europäischen Internetaustauschknoten hat Interxion Hubs für Cloud, Content, Finance und Connectivity geschaffen, welche die Etablierung von Ökosystemen für Branchen-Cluster nachhaltig fördern. Weitere Informationen über Interxion finden Sie unter www.interxion.de

Press contacts:

 Interxion Deutschland GmbH, Peter Knapp, Hanauer Landstraße 298, 60314 Frankfurt, phone: 069 / 40 147-103, fax: 069 / 40 147-159,  e-mail: peterk@interxion.com

Fink & Fuchs Public Relations AG, Jan Krüger, Berliner Straße 164, 65205 Wiesbaden,  phone: 0611 / 74 131-937, fax: 0611 / 74 131-22, e-mail: jan.krueger@ffpr.de