Interxion eröffnet zweites Rechenzentrum in Düsseldorf

News

Ca. 13 Millionen fließen in die erste Phase des Ausbaus

Frankfurt, 07. Dezember 2015 INTERXION HOLDING NV (NYSE: INXN), ein führender europäischer Anbieter von Cloud- und Carrier-neutralen Rechenzentrumsdienstleistungen für Colocation, erweitert den Rechenzentrumscampus in Düsseldorf um ein zweites Data Centre: DUS2. Es ist insgesamt das elfte Rechenzentrum in Deutschland und soll die steigende Nachfrage nach schnell verfügbarer und hoch skalierbarer Rechenzentrumskapazität auch in Zukunft bedienen können.

DUS2 entsteht auf dem Interxion-Campus im Connecta Park in Düsseldorf. Kunden profitieren an diesem Standort von der Anbindung an rund 80 Carrier und ISPs, sowie von der direkten Nähe zum Internetaustauschknoten ECIX. Unternehmen aus den Branchen Medien, Telekommunikation, Cloud Computing und aus traditionellen Wirtschaftszweigen wie dem Finanzsektor nehmen verstärkt Rechenzentrumsfläche in Düsseldorf in Anspruch. In
Kürze wird auch DE-CIX, Betreiber des weltweit größten Internetaustauschknotens in Frankfurt, mit einem neuen Internet Exchange auf dem Düsseldorfer Campus präsent sein.

Mittels digitaler Infrastruktur hat sich der Düsseldorfer Campus darüber hinaus zu einem Marktplatz für ITK- und Cloud-Services entwickelt und bildet durch die Konzentration einer Vielzahl von Netzbetreibern und Cloud Service Providern das Zentrum für Cloud Computing in NRW.

DUS2 wird insgesamt über rund 1.200 Quadratmeter Nettorechenzentrumsfläche verfügen, der Bau erfolgt in zwei Phasen. In der ersten Phase nimmt Interxion die ersten rund 600 Quadratmeter in Betrieb. Das Gesamtinvestitionsvolumen dafür beträgt rund 13 Millionen Euro. Nach Abschluss der zweiten Bauphase und Verdoppelung der Fläche steht Kunden dann eine permanente Stromleistung von zwei Megawatt zur Verfügung. Das neue Data Centre in Düsseldorf bietet eine mehrfach redundante Infrastruktur mit modernsten Alarm- und Monitoringsystemen, mehrstufigen Sicherheitssystemen und wird 24x7 von ausgebildetem Personal vor Ort betreut. Die feierliche, symbolische Eröffnung des Rechenzentrums DUS2 findet heute, am 03. Dezember 2015, unter Mitwirkung von Garrelt Duin, Minister für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk in Nordrhein-Westfalen, und Thomas Geisel, Oberbürgermeister der Stadt Düsseldorf, statt.

„Mit dem Bau des zweiten Rechenzentrums in Düsseldorf reagieren wir flexibel und schnell auf die Digitalisierung der Wirtschaft und den wachsenden Bedarf unserer Kunden nach leistungsfähigen Rechenzentrums-Services“, äußert sich Peter Knapp, Geschäftsführer der Interxion Deutschland GmbH. „DUS2 wird entscheidend dazu beitragen, Unternehmen in der Region bestmögliche Konnektivität und Services für den Betrieb ihrer geschäftskritischen IKT-Infrastruktur zu garantieren.

Über Interxion

Interxion (NYSE:INXN) ist ein führender europäischer Anbieter von Cloud- und Carrier-neutralen Rechenzentrumsdienstleistungen für Colocation und betreibt insgesamt 40 Rechenzentren in 13 europäischen Städten verteilt auf 11 Länder. Interxions energieeffiziente Rechenzentren sind in einem standardisierten Design errichtet und bieten ein Höchstmaß an Sicherheit und Verfügbarkeit zum Betrieb geschäftskritischer Anwendungen. Durch den Zugang zu mehr als 500 Connectivity-Anbietern, 20 europäischen Internetaustauschknoten und den führenden Cloud- und Media-Plattformen an seinen Standorten hat Interxion Hubs für Cloud, Content, Finance und Connectivity geschaffen, welche die Etablierung von Ökosystemen für Branchen-Cluster nachhaltig fördern. Weitere Informationen über Interxion finden Sie unter www.interxion.de.

Pressekontakt:

Interxion Deutschland GmbH, Mareike Jacobshagen, Hanauer Landstraße 298, 60314 Frankfurt, Telefon: 069 / 40 147-120, Fax: 069 / 40 147-159
E-Mail: mareikej@interxion.com

Fink & Fuchs Public Relations AG, Tanja Diallo, Berliner Straße 164, 65205 Wiesbaden, Telefon: 0611 / 74 131-64, Fax: 0611 / 74 131-22
E-Mail: tanja.diallo@ffpr.de