Cloud-Anbieter gridscale entscheidet sich für Colocation bei Interxion

News

Kategorien

Europaweite Expansion geplant

Frankfurt, 13. Oktober 2016 – Das deutsche Unternehmen gridscale betreibt seine Produktivumgebung seit dem 01. Oktober 2016 beim Frankfurter Colocation-Anbieter Interxion. Der junge Cloud Provider bietet seit Ende 2015 Infrastructure-as-a-Service- (IaaS) Lösungen an, die sich nahtlos in Unternehmens- und Entwicklungsprozesse integrieren lassen. Das Kölner Unternehmen zieht mit seiner Infrastruktur zum führenden europäischen Anbieter von Cloud- und Carrier-neutralen Rechenzentren für Colocation und startet von Frankfurt aus den europaweiten Rollout der Infrastruktur über die Colocation Hubs von Interxion. gridscale ebnet seinen Anwendern einen einfachen, kostengünstigen Weg in die Welt der Cloud-Infrastruktur und des Cloud Computings. Über ein intuitives Web Interface können Entwickler und KMUs per Drag & Drop in wenigen Schritten Cloud Server konfigurieren – dabei werden alle Leistungen nach Bedarf und minutengenau abgerechnet. Virtuelle Cloud Server, Speicher und Netzwerkressourcen lassen sich nahtlos mit Loadbalancer- und Firewall-Lösungen zu einem virtuellen Rechenzentrum verbinden.

“gridscale möchte Cloud Computing so selbstverständlich machen wie Strom aus der Steckdose: 100 Prozent verlässlich, verfügbar, skalierbar und transparent. Diesem Versprechen kommt Interxion als Colocation-Partner von gridscale mit einem europaweiten Cloud-Zentrum am weltgrößten Internetaustauschknoten und hochmodernen Rechenzentren schon heute sehr nahe”, unterstreicht gridscale-Mitgründer Michael Balser.

Über Interxion

Interxion (NYSE:INXN) ist ein führender europäischer Anbieter von Cloud- und Carrier-neutralen Rechenzentrumsdienstleistungen für Colocation und betreibt insgesamt 42 Rechenzentren in 13 europäischen Städten verteilt auf 11 Länder. Interxions energieeffiziente Rechenzentren sind in einem standardisierten Design errichtet und bieten ein Höchstmaß an Sicherheit und Verfügbarkeit zum Betrieb geschäftskritischer Anwendungen. Durch den Zugang zu mehr als 600 Connectivity-Anbietern, 21 europäischen Internetaustauschknoten und den führenden Cloud- und Media-Plattformen an seinen Standorten hat Interxion Hubs für Cloud, Content, Finance und Connectivity geschaffen, welche die Etablierung von Ökosystemen für Branchen-Cluster nachhaltig fördern. Weitere Informationen über Interxion finden Sie unter www.interxion.de.