News

Interxion erweitert seine Cloud Connect Plattform um City Cloud

Hohe Verfügbarkeit, geringe Latenzzeiten und sichere Anbindung an City Cloud von City Networks – ab sofort europaweit verfügbar

Frankfurt, 10. Mai 2017 – INTERXION HOLDING NV (NYSE: INXN), einer der führenden europäischen Anbieter von Carrier- und Cloud-neutralen Rechenzentrumsdienstleistungen für Colocation, hat heute die Anbindung von City Cloud, der OpenStack-basierten öffentlichen Infrastruktur von City Network an seine Cloud Connect Plattform bekannt gegeben. Dadurch erhalten Unternehmenskunden die Möglichkeit, sich mit Hilfe von City Connect direkt an City Cloud anzubinden. Diese Kunden können damit ihre eigenen Netze um schnelle und sichere Anbindungen an die City Cloud Zugangsknoten in den Rechenzentren von Interxion in Frankfurt, London und Stockholm erweitern. „Unser Fokus ist weiterhin, Innovationen durch offene IT-Infrastruktur voranzutreiben, und daher freuen wir uns über die Anbindung an die Cloud Connect Plattform von Interxion. Unsere Kunden erreichen City Cloud jetzt direkt über Interxion und können darüber hinaus die Cloud Services von City Cloud und anderen Cloud Connect Partnern nutzen. Damit entwickeln sich Multicloud-Strategien, welche besonders gut geeignet sind für die Unternehmen, die rechtliche Anforderungen in Bezug auf Datenhoheit und Datensicherheit erfüllen müssen,” sagt Johan Christenson, CEO und Gründer von City Network.

Kunden von Interxion stehen durch die Anbindung an City Connect über die Cloud Connect Plattform zuverlässige und hoch-performante VPN-Verbindungen zu City Cloud zur Verfügung. Gleichzeitig erhalten diese Unternehmen damit eine vollständig redundante Infrastruktur und können ihre Systeme europaweit und mit verschiedenen Service Providern aufbauen. „Mit der Anbindung von City Cloud an unsere Cloud Connect Plattform entsteht ein zusätzlicher Mehrwert für unsere Kunden, die unsere Colocation-Rechenzentren mit Hilfe der OpenStack Infrastruktur von City Cloud für den Aufbau und den Betrieb leistungsfähiger IT-Hybridlösungen nutzen möchten,“ erläutert Vincent in‘t Veld, Director Strategy & Marketing von Interxion.

City Network, Gold-Mitglied der OpenStack Foundation, unterstützt die OpenStack-Mission finanziell sowie durch Koordinierungsaktivitäten. Mit seinem OpenStack-basierten öffentlichen IaaS-Service bietet City Cloud verschiedene Vorteile wie hohe Performance, offene API’s und Anbieterunabhängigkeit. Um die branchenüblichen Anforderungen in Bezug auf Datensicherheit und Verfügbarkeit zu erfüllen, entsprechen sowohl City Cloud als auch Interxion den ISO-Standards sowie weiteren branchenspezifischen Richtlinien. Durch Kombination von City Cloud und Cloud Connect erfüllen Unternehmen die sich aus geltenden Gesetzen und Vorschriften ergebenden Anforderungen in Bezug auf Auditierung, Seriosität, Umgang mit Daten und Datensicherheit wie z.B. Basel II und Solvency II.

Gemäß IDC setzen europäische Unternehmen bei IT-Umstellungen auf neue Infrastrukturlösungen. Die Vorreiter der Digitalisierung besitzen im Hinblick auf einen Einsatz von Hybrid Cloud Lösungen bereits einen großen Vorsprung vor anderen Unternehmen: 77% von ihnen nutzen bereits hybride und/oder Multicloud-Umgebungen (oder planen eine solche Nutzung).

Kontakt

email.png

Pressekontakt

Fink & Fuchs Public Relations AG,
Tanja Diallo, Account Manager,
Berliner Straße 164, 65205 Wiesbaden,
Telefon: 0611 / 74 131-64, fax: 0611 / 74 131-22
E-Mail: tanja.diallo@ffpr.de

Mareike jacobshagen.jpg

Interxion Deutschland GmbH Kontakt

Mareike Jacobshagen,
Hanauer Landstraße 298, 60314 Frankfurt,
Telefon: 069 / 40 147-120, fax: 069 / 40 147-159
E-Mail: mareikej@interxion.com