Blog

Latenz - der grosse Spielverderber im Online Gaming

Online Gaming boomt. Tatsächlich projiziert Newzoo die globale Videospielindustrie bis zum Jahr 2019 auf 1,07 Milliarden US-Dollar. Performance und Connectivity werden dabei immer wichtiger, und erfolgreiche Online-Gaming-Plattformen basieren auf einer guten Infrastruktur.

Eine Flut von Schüssen und Explosionen, dann wird die Internetverbindung plötzlich ganz langsam, Befehl und Reaktion im Spiel sind gestört, und es treten Verzögerungen auf. Manchem Gamer ist nun die Lust am Spiel vergangen. Es sind die kurzen (oder manchmal längeren) Wartezeiten und Verzögerungen, die grosse Unzufriedenheit bei den Spielern verursachen, denn wenn der Internetverkehr die Informationen zum Spielstatus verlangsamt, verlieren die Spieler ganz schnell ihren Spielvorteil.

Auch die Game-Publisher leiden. Die geringsten Verzögerungen beim Laden einer Website oder in einem Game können die Fähigkeit eines Game-Publishers, neue Kunden zu gewinnen, bestimmen. Laut einem Artikel von Venturebeat:

  • Ist es doppelt so wahrscheinlich, dass Online-Gamers das Spiel verlassen, wenn sie eine Netzwerkverzögerung von 500 zusätzlichen Millisekunden erleben.
  • Führte eine Ladeverzögerung von 2 Sekunden während einer Transaktion zu Abbruchraten von bis zu 87 Prozent.
  • Verlassen 81 Prozent der Internetnutzer eine Seite, wenn ein Video nicht sofort gestartet werden kann.
  • Ist ein Rückgang des Google-Traffics um 25 Prozent auf eine Verlangsamung um 500 Millisekunden zurückzuführen.

Latenz ist schuld

Entsteht eine Verzögerung bei der Übermittlung der Signale, dann spricht man von Latenz. Ping-Zeiten messen die Latenzzeit und entscheiden, wie lange es dauert, um Signale vom PC zu einem Server im Internet und dann wieder zurück zu senden. Eine hohe Latenz wird auch als ‘Lag’ bezeichnet. Der Spieler empfindet hohe Latenz als extrem störend, weil er dadurch Nachteile erleidet und nicht mehr vorne dabei ist im Spiel. Primär sind der geographische Standort des Servers, die Connectivity sowie die Bandbreite der Internetleitung wichtig, um Probleme mit der Latenz zu vermeiden. Ist die Bandbreite hoch, dann werden die Daten schneller herunter – oder hochgeladen.

Die richtige Infrastruktur macht’s aus

In der Vergangenheit haben Online-Gaming-Architekten versucht, Latenz-Probleme zu lösen, indem sie weitere Server anlegten, mehr Peering hinzufügten oder die Last auf mehrere Connectivity-Provider und Standorte verteilten.

Fest steht, dass erfolgreiche Online-Gaming-Plattformen vor allem eines gemeinsam haben: eine gute Infrastruktur. Der Schlüssel dazu liegt in der Planung für den langfristigen Erfolg. Nur Gaming-Server, die sicherstellen, dass das Spiel skalierbar ist und eine niedrige Latenz hat, können in dem bereits gesättigten Online-Gaming-Markt überleben.   

Cloud, On Premise oder Hybrid Cloud

Einige Entwickler bevorzugen eine Cloud-basierte Infrastruktur, weil sie die IT-Leistung so kostengünstig wie möglich optimieren möchten und die Flexibilität in Bezug auf die Serverkapazität schätzen. Im Cloud-Model kann der Bedarf so konfiguriert werden, dass er ein für den Entwickler geeignetes Niveau an Sicherheit, Performance, Kontrolle und Flexibilität bietet.

Grosse Unternehmen, die ein extrem hohes Mass an Datensicherheit benötigen und die Nachfrage der Rechenzentrums-Performance gut einschätzen können, entscheiden sich oft für dedizierte Server. Leider ist das Problem der Connectivity (und damit mit der Latenz) gross, da am eigenen Standort oft nicht die passende Auswahl an Connectivity-Providern verfügbar ist. Ausserdem erfordert diese Art von RZ gute IT-Fachkenntnisse, um die laufende Wartung selbst sicherstellen zu können und aufkommende Probleme effizient zu lösen.  

Das ‘Beste aus beiden Welten’ ist die Hybrid-Cloud, die die Vorteile von Cloud und On-Premise nutzt. Hybrid-Cloud ermöglicht es den Unternehmen, den besten Mix aus Sicherheitsmassnahmen für ihre Daten, Flexibiltät, Connectivity & Performanz situationsabhängig bereitzustellen. Auch in Sache Agilität ist man mit einer Hybrid Cloud Infrastruktur ganz vorne dabei, um Nutzeranforderungen gerecht zu werden. Colocation ist ein wichtiger Bestandteil der Erfolgsgeschichte der Hybrid Cloud und der beste Weg, um verlässliche Konnektivität zu gewährleisten.

In der Spielewelt zählt jede Millisekunde, um ein flüssiges Spielerlebnis zu schaffen. Eine starke und zuverlässige Infrastruktur, die sich problemlos an den Bedürfnissen der Spieler anpassen lässt, bietet ein gutes Spielerlebnis für den Gamer und hilft Entwicklern auf dem Weg zum langfristigen Erfolg.