Videoüberwachung/ CCTV-Surveillance

 

Verantwortlich / Responsible

Interxion Deutschland GmbH
Hanauer Landstraße 298
60314 Frankfurt/Main
069/40147-612

Datenschutzbeauftragter / Data Protection Officer

dsb_interxion@riscreen.de

Rechtsgrundlage / Legal Base

Berechtigtes Interesse gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO
Legitimate interest according to Art. 6 para. 1 lit. f) GDPR

Zweck (Berechtigtes Interesse) / Purpose (Legitimate Interest)

Aufdeckung von Straftaten, Geltendmachung von Rechtsansprüchen, Schutz von Eigentum, Mitarbeitern und Besuchern
Detection of criminal offenses, Assertion of legal claims,
Property protection, Protection of employees and visitors

Speicherdauer / Storage Duration

90 Tage (gemäß PCI DSS)
90 days (according to PCI DSS)

Datenempfänger / Data Recipients

Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt nur, sofern wir gesetzlich dazu verpflichtet sind.
The data will only be passed on to third parties if we are legally obliged to do so.

Hinweise auf die Rechte der Betroffenen (please see English version below)

Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden; ist dies der Fall, so hat sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf die in Art. 15 DSGVO im einzelnen aufgeführten Informationen.

Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen unverzüglich die Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten und ggf. die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten zu verlangen (Art. 16 DSGVO).

Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen zu verlangen, dass sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der in Art. 17 DSGVO im einzelnen aufgeführten Gründe zutrifft, z. B. wenn die Daten für die verfolgten Zwecke nicht mehr benötigt werden (Recht auf Löschung).

Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der in Art. 18 DSGVO aufgeführten Voraussetzungen gegeben ist, z. B. wenn die betroffene Person Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt hat, für die Dauer der Prüfung durch den Verantwortlichen.

Die betroffene Person hat das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten Widerspruch einzulegen. Der Verantwortliche verarbeitet die personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen (Art. 21 DSGVO).

Jede betroffene Person hat unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, wenn die betroffene Person der Ansicht ist, dass die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt (Art. 77 DSGVO). Die betroffene Person kann dieses Recht bei einer Aufsichtsbehörde in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes geltend machen. In Hessen ist die zuständige Aufsichtsbehörde: Der Hessische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit, Gustav-Stresemann-Ring 1, 65189 Wiesbaden.

 

 

Information on the rights of data subjects

The data subject has the right to obtain confirmation from the controller as to whether personal data relating to him or her are being processed; if this is the case, he or she has the right to be informed of such personal data and to receive the information specified in Art. 15 DPA.

The data subject has the right to request the controller to rectify without delay any inaccurate personal data relating to him/her and, if necessary, to complete incomplete personal data (Art. 16 DPA).

The data subject has the right to request the controller to delete personal data concerning him/her without delay if one of the reasons listed in Art. 17 DPA applies, e.g. if the data is no longer needed for the purposes for which it was collected (right to deletion).

The data subject has the right to request the controller to restrict processing if one of the conditions listed in Art. 18 FADP is met, e.g. if the data subject has lodged an objection to processing, for the duration of the controller's examination.

The data subject has the right to object to the processing of personal data concerning him or her at any time for reasons arising from his or her particular situation. The controller then no longer processes the personal data unless he can demonstrate compelling reasons for processing that are worthy of protection and outweigh the interests, rights and freedoms of the data subject, or the processing is for the purpose of asserting, exercising or defending legal claims (Art. 21 DPA).

Without prejudice to any other administrative or judicial remedy, every data subject has the right to lodge a complaint with a supervisory authority if the data subject considers that the processing of personal data relating to him or her contravenes the DPA (Art. 77 DPA). The data subject may invoke this right before a supervisory authority in the Member State in which he or she is resident, at his or her place of work or at the place where the alleged infringement occurred. In Hessen is the competent supervisory authority: The Hessian Commissioner for Data Protection and Freedom of Information, Gustav-Stresemann-Ring 1, 65189 Wiesbaden.