Patienten-Empowerment

  Frank Heinzinger Interxion 
     Autor: Frank Heinzinger, Account Director

Patienten-EmpowermentMethusalem, der Urvater der Sintflut, wurde gemäß Bibelbericht 969 Jahre alt und erfreute sich dabei bester Gesundheit. Im stolzen Alter von 187 Jahren zeugte er nach Gen 5, 25–31 seinen Sohn Lamech. Wie er sich fit gehalten hat, ist nicht überliefert: definitiv nutzte er keinerlei digi-talen Instrumente.

Wearables und Gesundheits-Apps sind erst seit einigen Jahren auf dem Vormarsch. Mittlerweile gehören sie zu unserem Alltag. Noch viel weitreichendere Entwicklungen wie z.B. in der Telemedizin, bei dem Thema Homecare oder in der Robotik sind sozusagen live zu beobachten. Und die Innovationsableitungen der Unternehmen und Forschungsinstitute vermelden eine rosige Zukunft für die Gesundheit: individualisierte elektronische Tabletten, KI-gestützte Beratungen und Diagnosen oder das Next Generation Sequencing (NGS). Wohl kaum eine Branche wird von diesen Entwicklungen so stark profitieren wie Pharma und Healthcare. Doch neben diesem technischen, medizinischen und ökonomischen Fokus rücken ethische Fragestellungen zunehmend in den Mittelpunkt von Management und Gesellschaft. „Was passiert mit meinen Gesundheitsdaten? Was kann ich noch selbst beeinflussen? Welche Daten und welche Prozesse stärken meine autonome Entscheidung?“

Selbstbestimmte Patienten-Entscheidungen gehören zu den zentralen Prinzipien der Medizin- und Bioethik, an denen sich Wissenschaftler, Ärzte und alle weiteren im Gesundheitswesen tätige Berufsgruppen, orientieren. Der Hippokratische Eid verpflichtet sie sogar dazu. Und die Datenwelt eröffnet völlig neue Möglichkeiten: Welcher Umgang mit Daten macht Patienten zu mündigen, aufgeklärten und selbstbestimmten Menschen? Welcher Umgang mit Daten versetzt sie in die Lage, richtige Entscheidungen für Gesundheit und Lebensstil zu treffen? Gesundheitsdaten kommen wieder zurück zur behandelten Person. Damit stärken wir ein selbstbestimmtes Gesundheitssystem, in dem das Patientenwohl ins Zentrum rückt.

„Patienten-Empowerment“ ist das Zauberwort der Stunde und ist die Grundlage für ein verantwortungsvolles Datenmanagement. Was für Patienten gilt, nehmen wir auch bei Interxion sehr ernst. Als Colocation-Anbieter sorgen wir für die Verbindung von Dienstleistern und liefern die Infrastruktur für deren Datenaustausch, auch im Gesundheitssystem: sicher, schnell, skalierbar und nachhaltig – weltweit. Intelligente Algorithmen und KI brauchen eine funktionsfähige IT. Und dabei ist der Strombedarf ein wichtiger Faktor. Wir bei Interxion managen daher unseren Stromverbrauch nachhaltig, verwenden grünen Strom und nutzen Abwärme, wo immer es geht.

Gemeinsam mit der Pharma und Healthcare-Branche wollen wir im Rahmen unserer #Corporate Digital Responsibility einen Beitrag für unser Gesundheitssystem leisten. Für uns ist Co-Responsibility ein wichtiger Aspekt. Freuen Sie sich in Kürze in unserem Whitepaper „Digitalethik als Erfolgsfaktor“ mehr darüber zu erfahren, wie die Pharma- und Healthcare-Branche von Ethik profitieren kann. Übrigens: mit der Zunahme an Investitionen in das Ökosystem Gesundheit, steigt auch die Lebenserwartung der Menschen – wenn auch (noch) nicht in ein biblisches Alter.