News

Interxion bietet mit Key Guardian sicheren Datenschutz in jeder Umgebung

Neuer Dienst für sichere und einfache Schlüsselverwaltung ab sofort verfügbar

Frankfurt, 2. Juli 2018INTERXION HOLDING NV (NYSE: INXN) gibt die allgemeine Verfügbarkeit von Key Guardian bekannt. Der neue Encryption Key Management Service vereinfacht den Datenschutz in privaten, hybriden und Multi-Cloud-Umgebungen und ist ab sofort für Kunden nutzbar.

Durch die Nutzung von hybriden und Multi-Cloud-Umgebungen können Unternehmen bei der Umsetzung ihrer digitalen Transformation zusätzliche Vorteile realisieren. Allerdings ist der Schutz sensibler Daten in diesen dynamischen Umgebungen nicht zuletzt vor dem Hintergrund der DSGVO und der heutigen komplexen Bedrohungslandschaft eine große Herausforderung. Unternehmen setzten daher zunehmend auf Verschlüsselung – womit die Sicherung der Encryption Keys neue Priorität erhält.

Key Guardian nutzt den Cloud-Zugang und das Netzwerk der Rechenzentren von Interxion, um die Encryption Keys in einem dedizierten Hardware-Sicherheitsmodul (HSM) außerhalb der Cloud-Umgebung, dennoch in unmittelbarer Nähe, sicher zu speichern. Dies schafft Vertrauen und bietet die hohe Leistung und Skalierbarkeit, die Unternehmen benötigen. Gleichzeitig wird auch umfassende Prüfbarkeit für Compliance-Zwecke gewährleistet, da sich die Keys präzise physisch lokalisieren lassen.

„Key Guardian wurde entwickelt, um Unternehmen das Vertrauen und die Flexibilität zu bieten, die sie benötigen. Gleichzeitig wird so die schnelle Entwicklung von Anwendungen möglich, ohne Kompromisse bei Sicherheit und Compliance eingehen zu müssen“, sagt Patrick Lastennet, Director of Marketing and Business Development bei Interxion. „Key Guardian nutzt bewährte, zertifizierte HSM-Technologie und kann mit allen führenden Cloud-Service-Providern, privaten On-Premise-Netzwerken und Netzwerken von Interxion integriert werden. So können Unternehmen sicher sein, dass sie für jede neue digitale Anwendung das richtige Maß an Datensicherheit bieten.“

Key Guardian von Interxion ist eine offene Plattform, die HSM von führenden Anbietern wie Gemalto, Thales-e-Security und Utimaco unterstützt. Damit steht Kunden eine On-Demand-Infrastruktur zur Verfügung, um verschlüsseltes Material von Cloud-Service-Providern voneinander zu trennen und die strengsten Compliance-Richtlinien für das Schlüsselmanagement mit FIPS 140.2 Level 3-Zertifizierung einzuhalten. exceet Secure Solutions, ein in Deutschland ansässiger Anbieter von Sicherheitslösungen, bietet Kunden Support bei On-Boarding und Integration des Dienstes.

Die Pilotversion des Dienstes wird seit Anfang 2018 getestet. Interxion hatte zuvor eine zunehmende Nachfrage nach verbesserten Verschlüsselungsdiensten durch Start-ups und Unternehmen verzeichnet, die eine gemeinsame Nutzung von Daten, die über die Blockchain-Technologie übertragen werden, erlauben. Ein Vorteil von Blockchain ist, dass seine Distributed-Ledger-Technologie Vertrauen und Sicherheit erhöht. Gleichzeitig stehen Unternehmen wie Blockchain HELIX bei dieser Technologie jedoch vor der Herausforderung, die Sicherheit der Encryption Keys zu gewährleisten. Diese müssen einerseits den Zugriff ermöglichen, aber andererseits vor nicht autorisierten Benutzern geschützt werden.

„Unsere Vision bei Blockchain HELIX ist es, ein vertrauenswürdiges und sicheres digitales Wirtschafts- und Gesellschaftssystem zu ermöglichen. Dafür müssen wir jedoch in der Lage sein, das Sicherheitsniveau traditioneller Banksysteme auf unsere digitale Plattform zu übertragen“, sagt Oliver Naegele, Gründer und CEO von Blockchain HELIX. „Mit Key Guardian von Interxion können wir sicher sein, dass wir über überprüfbare Best-in-Class-Sicherheit ohne den sonst erforderlichen Verwaltungs- und Wartungsaufwand verfügen. Dies gibt unserem Team die Freiheit, sich auf die Innovationen zu konzentrieren, die uns dabei helfen, diese Vision zu verwirklichen.“

Key Guardian steht ab sofort auch am Standort Frankfurt zur Verfügung und kann über Cloud Connect, der Cloud-Interconnection-Plattform von Interxion, mit allen Cloud-Anbietern angebunden werden.

Weitere Informationen zu Key Guardian erhalten Sie auch auf der Security of Things World 2018, die vom 1. bis 3. Juli in Berlin stattfindet. Patrick Lastennet, Director of Marketing and Business Development bei Interxion, spricht am 3. Juli (10:30 – 11:00 Uhr) gemeinsam mit Christian Schmitz, Managing Director der exceet Secure Solutions AG, zum Thema “From Edge to Fog to Cloud – Security in Times of Decentralised Networks - How We Build the Internet of Trust?“. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

(Key Guardian von Interxion)

Über Interxion

Interxion (NYSE:INXN) ist ein führender europäischer Anbieter von Cloud- und Carrier-neutralen Rechenzentrumsdienstleistungen für Colocation und betreibt insgesamt 50 Rechenzentren in 13 europäischen Städten verteilt auf 11 Länder. Interxions energieeffiziente Rechenzentren sind in einem standardisierten Design errichtet und bieten ein Höchstmaß an Sicherheit und Verfügbarkeit zum Betrieb geschäftskritischer Anwendungen. Durch den Zugang zu mehr als 700 Connectivity-Anbietern, 21 europäischen Internetaustauschknoten und den führenden Cloud- und Media-Plattformen an seinen Standorten hat Interxion Hubs für Cloud, Content, Finance und Connectivity geschaffen, welche die Etablierung von Ökosystemen für Branchen-Cluster nachhaltig fördern. Weitere Informationen über Interxion finden Sie unter www.interxion.de.

 

Pressekontakt

email.png

Interxion Deutschland GmbH

Mareike Jacobshagen, Marketing Manager, Hanauer Landstraße 298, 60314 Frankfurt

Telefon: 069 / 40 147-120
Fax: 069 / 40 147-159
E-Mail: mareikej@interxion.com